Bewerben aber wie?

Nach unten

Bewerben aber wie?

Beitrag  Sorehma am Fr Jan 30, 2009 9:25 pm


  • 1.0 Was wir sind
  • 1.1 Was wir nicht sind
  • 1.2 Wie man einen Platz im Haus findet
  • 2.0 Bewerbungen
  • 3.0 Links


Wer und was wir sind

Das Haus Aschenglanz ist ein blutelfisches Adelshaus, das ursprünglich seinen Sitz in Morgenluft im Immersangwald hatte, nun aber in einen Pavillion auf der Sehertreppe in Shattrath umgezogen ist. Unter der Leitung der beiden letzten Lordschaften hat das Haus eine verstärkt kriegerische Richtung eingeschlagen und engagiert sich eher an der Front als sich in Silbermond den niemals endenden Feierlichkeiten hinzugeben. Das Haus unterteilt sich in drei Teile: Die eigentliche Familie, die Wachen und die Angestellten; den Wachen steht der Hauptmann, den Angestellten der Major Domus vor.

1.1 Was wir nicht sind

Wir sind keine Rollenspielgilde. Wir sind eine Themengilde. Das setzt zwar voraus, dass wir auch eine RP Gilde sind, endet aber nicht damit. Es heißt, dass die Charaktere des Hauses selbst noch einmal eine Rolle annehmen und sich in eine Hierachie eingliedern, innerhalb derer sie sich entwickeln. Neben Möglichkeiten entstehen daraus aber auch Einschränkungen. Ein Charakter kann nicht mehr tun und lassen, was ihm gerade Spaß macht, sondern muß auch seinen Stand innerhalb des Gefüges bedenken.

Wie oben erwähnt stellen wir ein blutelfisches Adelshaus da. Kurz zusammengefaßt heißt das: Der Lord hat das letzte Wort (egal ob er eigentlich Recht hat oder nicht Wink). Wer Probleme mit seinen Kollegen hat, meckert bei seinen Vorgesetzten. Wer das Haus in Verruf bringt, kommt beim Haus in Verruf. Wir sind lieb, nett, wohlwollend und hilfsbereit - unsere Charaktere sind es mitunter nicht, vor allem nicht, wenn man ihnen zu sehr auf die Füße tritt.

Ein Adelshaus unterscheidet sich nicht großartig von einem funktionierenden Betrieb, wir sind keine: Seelsorge, Rehabilitierungsstätte, Kinderkrippe, Lehranstallt .... etc. und vor allem keine Bespaßungsanstallt für gelangweilte RPler. Wenn Ihr im Haus aufgenommen werden möchtet, müßt Ihr unsere Charaktere davon überzeugen, dass Ihr ein sinnvoller Neuzugang wäret. Das muß nichts weltbewegendes sein, es sollte lediglich Hand und Fuß haben. "Ich bin Lederer. Im Unteren Viertel wurde mir gesagt, dass sich euer Haus oft an der Front engagiert. Vielleicht braucht ihr ja jemanden, der eure Rüstungen ausbessert." wäre zum Beispiel ein völlig passabler Anfang. Wir freuen uns über jeden Neuzugang und helfen gerne bei Einstiegsproblemen - aber auf uns zukommen müßt schon Ihr.

1.2 Wie man einen Platz im Haus findet

Wer dem Haus beitreten möchte, sollte sich zunächteinmal überlegen, ob er lieber zu den Wachen oder den Angestellten gehören will - neue Familienmitglieder einzuführen sehe ich als problematisch an und ohne Absprache ist es auch nicht machbar. Die Wachen sind hierbei eine Art Privatarmee, die Angestellten die notwendige Belegschaft um einen großen Haushalt am Laufen zu halten - Küchenburschen, Sattler, Tierpfleger, Laufburschen oder auch eine Bewerbung als Kammerdiener wären hier denkbar. Ist hier eine ungefähre Wahl getroffen, ist es an der Zeit, sich mit einem von uns in Verbindung zu setzen. Das geht gut über ein ooc Flüster oder einen ebensolchen ingame Brief. Selbst wenn ihr nicht ganz sicher seid, was ihr denn eigentlich machen wollt, schadet es nicht, uns einfach mal zu kontaktieren und uns vielleicht ein wenig etwas über euren Charakter zu erzählen.

Die ic Bewerbung selbst unterscheidet sich eigentlich nicht sonderlich von dem, was ihr auch im echten Leben als solche verschicken würdet. Schreibt rein, wie ihr auf das Haus aufmerksam geworden seid, als was ihr euch bewerbt und warum wir euch einstellen sollten. Es hilft natürlich ungemein, wenn man den Bewerber schon etwas kennt, daher können wir auch gerne einen Termin vereinbaren, zu dem man sich "zufällig" über den Weg läuft.

Bewerbungen

In seiner Bewerbung sollte euer Charakter unseren Charakteren erklären, warum er eine sinnvolle Bereicherung des Hauses wäre. Ich habe weiter oben schon das Beispiel mit dem Lederer erwähnt. Was in eine Bewerbung nicht reingehört, ist das Charakterkonzept.

Ein Beispiel: Euer Charakter war vor dem letzten Krieg von der Welt im allgemeinen und der Gesellschaft im besonderen gefrustet und hat sich in Hoffnung auf ein besseres Leben dem Kult der Verdammten angeschlossen. Als nach und nach alle, die ihm lieb und teuer waren, zu sabbernden, hirnlosen Ghulen wurden und seine insgeheim Angebetete im Keller von Scholomance grausamen Experimenten ausgesetzt wurde, besann er sich aber eines besseren. Er floh, täuschte vielleicht sein Ableben vor, legte seine alte Existenz ab und versucht nun als herzensguter Heilpriester sein elfenmöglichstes, um den unerbittlichen Einfall der Geißel zu hindern und seine Schuld zu sühnen.

Das ist eine durchaus legitime Hintergrundgeschichte, in einer Bewerbung hat sie dennoch aus verschiedenen Gründen nichts zu suchen. Der offensichtlichste ist vielleicht, dass niemand gerne ehemalige Terroristen einstellt. Fragt Euch bei Eurer Bewerbung einmal selbst, ob ihr so jemanden in euren Betrieb oder eure Familie holen wollen würdet.

Links

Forscherliga Wiki:http://forscherliga.wikia.com/wiki/Haus_Aschenglanz

_________________
Major Domus = Executive Assistant = Assistentin des Managers = Sekretärin = Hausdrache
"Gefahr ist der Mädchenname meiner Mutter."

Sketchblog ~ 26.4.'13
avatar
Sorehma
Major Domus

Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 02.05.08

Benutzerprofil anzeigen http://madeformischief.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten