Ungewöhnlicher Vorfall in der Nacht

Nach unten

Ungewöhnlicher Vorfall in der Nacht

Beitrag  Gast am Mo Mai 31, 2010 9:12 pm

*Alls die Nacht herein bricht erscheint, vor den Aschenglanz Anwesen ein Runen verzierter Ghul der in seiner Hand einen Schwarzen Brief mit fremdartigen Runen hält...Der ghul scheint wohl selbst nicht zu wissen warum er den Brief hier abgeben soll, aber es ist ihn auch gleich, es ist ein Befehl den er nun mal zu befolgen hat, wenn er nur wüsste wo er ihn abgeben soll. Nach einigen Minuten Überlegen Klopft er an die Tür wartet ab bis sie sich öffnen und hält den Brief so das sein gegenüber nur den Brief sieht und nicht ihn selbst, denn er weiß das sein aussehen ein Panik auslösen würde und so die Tür gleich wieder zugeschlagen oder er getötet wird, bevor er sein aufgab erledigen kann. Als er merkt das der Brief entgegen genommen wird lässt er ihn los und rennt in die Nacht hinaus ohne auch nur ein Wort zu sagen*

Inhalt des ,,Schwarten Briefe´s mit fremdartigen Runen.:

------------------------------------------------------------------------------

Seid Gegrüßt werter Herr Aschenglanz,

Ich bin Mefador´s Blutschatten ehemaliger Geißel Fürst und jetzt ein Ritter der Schwarzen Klinge und ich will mich in euren dienst stellen als Soldat/Wache. In Umgang mit Schwertern,Äxten uns Stangen Waffen bin ich sehr gut ausgebildet und so konnte ich ihn meine Lebzeiten mein Beruf als
Söldner gut ausführen. Jetzt als Ritter der Schwarzen klinge habe ich viele schlachten für die Horde geschlagen sei es gegen die Allianz oder gegen die verfluchte Geißel.

Mein tägliches Brot verdiene ich mir nicht mehr durch den Beruf des Söldner sondern durch das Schmieden von Waffen und Rüstungen oder der Herstellung von technischen Sachen.

Ich kenne mich außerdem ein bisschen mit der Runen Magie aus, die ich aber nicht gerne im Kampf einsetze, weil sie mich zu sehr schwächt so bleibe ich lieber meinen Schwertern treu.

Aus meine alter mach ich jetzt erst mal ein Geheimnis ich hoffe ihr könnt das verstehen.

Wen ihr noch mehr fragen habt würde ich mich gern mit euch treffen,schreibt mir einfach wann und wo.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mich als Soldat/Wache aufnehmen würdet.

--------------------------------------------------------------------------------------------------


Zuletzt von Ruscion am Fr Jun 11, 2010 1:16 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : für bessere Lesbarkeit nur die Absätze korrigiert - böses Forum! Immer diese riesigen Lücken...)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ungewöhnlicher Vorfall in der Nacht

Beitrag  Krilsmer am Mi Jun 02, 2010 10:54 am

Krilsmer lässt die schwere Axt sinken und schaut dem Guhl nach der in der Nacht verschwindet. Sorgsam verschließt Sie die Tür wieder und macht sich auf den Weg in die Wachstube. Abgelenkt hängt Sie Ihre Axt auf die dafür vorgesehen Halterung an der Wand in der Wachstube während Sie den Brief mustert. Nachdem der kleine Wächterkristall, ein kleiner Kristall der einfache magische Fallen oder Gifte aufspüren kann und der immer bereit auf dem Tisch steht, sich nicht verfärbt und damit signalisiert das der Brief keine offensichtliche Gefahr darstellt wirft Krilsmer, nachdem Sie den Brief markiert hat, in ein spezielles dafür vorgesehen Fach und verschließt es sorgfältig.

Im Wachbuch steht folgender Eintrag geschrieben:

21 Stunde:
Ein Guhl (möglicher Todesritterguhl) gibt einen Brief ohne Absender ab. Kristall nicht verfärbt, weitere Prüfung des markierten Briefes dringend erforderlich vor Öffnung.
Wachhabende Krilsmer Islefar

Krilsmer
Wache

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 12.03.09
Alter : 35

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ungewöhnlicher Vorfall in der Nacht

Beitrag  Ruscion am Fr Jun 04, 2010 12:54 am

Ruscion, der den üblichen Postweg später das Schreiben auf dem Tisch liegen hat, sitzt stirnrunzelnd über den Zeilen und liest sie wieder und wieder. Ein ehemaliger... Geißelfürst? Noch dazu Blutschatten? Na hoffentlich keine Verwandschaft, das könnte Ärger geben. Runenmagie.... mag sie aber nicht nutzen da sie zu sehr schwächt... hm. Ja, oft eine Schwäche der Leute von der SChwarzen Klinge. Wie ein Gepard - auf kurze Zeit unglaublich effektiv und stark, auf lange Sicht ... leicht abzuschütteln und zu ermüden.

Als Ruscion bei den Zeilen über das Alter des SChreibers ankam, vertieften sich die Furchen auf seiner Stirn noch mehr. Welchen Grund konnte es da für Geheimnisgräberei geben? Seltsam. Sehr seltsam.

Mit einem Seufzen lehnte sich Ruscion in seinen Stuhl zurück und studierte noch einmal aus der Distanz das Schreiben. Er würde dem .... Ritter der Schwarzen Klinge antworten. Nur wie, das war noch die Frage.

--
ooc:
Hallo Mefardors,
danke für deine Bewerbung. Nicht dass du denkst du wurdest übersehen, das ist nicht der Fall. Vielmehr sind wir hier immer ein wenig... bedachter. Dauert leider mitunter ein wenig bis es eine Reaktion gibt, ein bisschen Geduld bitte. Smile

VG
Ruscions Puppenspieler

_________________
Reality.sys is corrupt. Reboot universe (Y/N)?
avatar
Ruscion
Lord

Anzahl der Beiträge : 1456
Anmeldedatum : 20.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://aschenglanz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Ungewöhnlicher Vorfall in der Nacht

Beitrag  Ruscion am Fr Jun 18, 2010 5:14 pm

Ein Drachenfalke gleitet über Silbermond hinweg, recht zielstrebig in seinem Flug. Er sucht sich sein Ziel und lässt eine gesiegelte Rolle Pergament zu dessen Füßen fallen ehe er mit einem schrillen Schrei sich wieder in die Luft erhebt. In dem Schreiben steht:

Anaria shola, Mefadors Blutschatten!

Euer Schreiben habe ich erhalten und aufmerksam gelesen. Leider sehe ich mich außerstande Euch eine Position innerhalb des Hauses zu geben. Die Gründe dafür sind gemehrt, der wichtigste ist jedoch, dass ich von meinen Gefolgsleuten absolutes Vertrauen und Gehorsam verlange, was ich bei Euch leider nicht gegeben sehe. Ihr sprecht davon dass Ihr lieber ein Geheimnis aus Eurem Alter macht und nur gering über die Praxis der Runenmagie geschult seid. Tatsächlich jedoch seid Ihr ein Großmeister der Runenmagie, noch dazu mit eigener Bruderschaft und Schülern, deren Schwerter für respektvollen Umgang mit einander eindeutig zu locker sitzen.
Unter diesen Umständen kann ich weder Euch aus Eurer Bruderschaft lösen noch für die Euren Verantwortung übernehmen.

Der wichtigeste Grundstein für Kooperation ist Vertrauen und Vertrauen entwickelt sich aus Ehrlichkeit. Daher sehe ich mich außer Stande an einer wahren Loyalität Euerseits mir gegenüber zu glauben.

Führt Eure Bruderschaft und lehrt sie Vernunft und Geduld statt Klinge und Hitzköpfigkeit.

(gezeichnet und gesiegelt)
Lord Aschenglanz

_________________
Reality.sys is corrupt. Reboot universe (Y/N)?
avatar
Ruscion
Lord

Anzahl der Beiträge : 1456
Anmeldedatum : 20.04.08

Benutzerprofil anzeigen http://aschenglanz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Ungewöhnlicher Vorfall in der Nacht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten